Es ist Valentinstag!

Valentinstag – Tag der Verliebten

Heute ist Valentinstag und es gibt wohl kaum einen anderen (Feier-)Tag, der die Gemüter so spaltet.

Die einen verdrehen theatralisch die Augen angesichts der Massen an rosaroter Niedlichkeit, die uns bereits vor dem großen Tag aus allen Ecken anspringen; während die anderen sich auf die Möglichkeit freuen, die besondere Gelegenheit zu bekommen, ihrem Lieblingsmenschen zu zeigen, wie wichtig ihnen dieser ist.

Aber egal, ob du den Valentinstag eher nüchtern angehst, oder bereits perfekt vorbereitet bis auf ein romantisches Dinner am Abend – wir haben diesen besonderen Tag mal genauer unter die Lupe genommen. Woher kommt der Valentinstag, und warum heißt er so? Was steckt hinter seiner Tradition?

Das alles erfährst du hier – und wir halten sogar noch eine kleine Überraschung für dich parat! Sei gespannt!

Woher kommt der Valentinstag?

Um die Herkunft des Valentinstag ranken sich einige Legenden, die wir hier mal etwas näher beleuchten wollen. Der Valentinstag ist ein ursprünglich christlicher Festtag, der auf einen Märtyrer im antiken Rom zurückgeht – welcher Valentin es jedoch genau war, das weiß man nicht so genau. Denn es gibt 2 Varianten. Einmal könnte es sich hier um Valentin von Rom gehandelt haben, einen Priester, welcher Soldaten traute (ihnen war es eigentlich verboten, zu heiraten) und Gottesdienste für die christliche Gemeinde abhielt. Da diese im römischen Reich jedoch verfolgt wurde, wurde Valentin inhaftiert – und heilte während seiner Inhaftierung die blinde Tochter seines Aufsehers.

Eine andere Legende besagt, dass es sich um den Bischof Valentin von Terni handelte, der ebenfalls Kranke geheilt haben soll und Verliebten Blumen schenkte.

Welche dieser beiden Überlieferungen stimmt, und welchem der beiden Valentins die Valentinstradition zugrunde liegt, ist uns leider nicht bekannt.

Eine Verbindung mit der romantischen Liebe kam erstmalig im 14. Jahrhundert auf, einer Zeit, in der höfische Liebe ausgiebig zelebriert wurde.

Im 18. Jahrhundert entstand dann die Tradition des Valentinstags, wie wir ihn heute kennen. Verliebte wurden hier dazu ermutigt, sich gegenseitig Blumen, Süßigkeiten und Karten (sogenannte Valentines) zu schenken. Eigentlich ja gar nicht so viel anders als das, was wir heute auch tun, oder?

Bräuche zum Valentinstag

Blumen, Karten, Schmuck und Schokolade – das sind wohl die gängigsten traditionellen Geschenke zu diesem besonderen Tag. Neben dem Austausch von Geschenken gibt es jedoch noch andere Traditionen der Gegenwart und der Vergangenheit, die wir euch hier nicht vorenthalten wollen:

  • Im mittelalterlichen England des 14. Jahrhunderts glaubte man, dass am 14. Februar jeder unverheiratete Mann (Valentin) seine Valentine, eine unverheiratete Frau, in einer schicksalhaften Begegnung fände. Entscheiden sollte sich das bei einem Spaziergang in aller Frühe, in manchen Fällen soll aber auch das Los entschieden haben.
  • Heute schenkt man sich in England anonyme Karten mit kleinen Liebesbotschaften – wie süß!
  • In Japan dagegen beschenken nur die Frauen zum Valentinstag den Mann ihres Herzens – hier traditionell mit dunkler bzw. Milchschokolade. Auf eine Antwort müssen sie bis zum 14. März, dem “White Day” warten. Hier schenkt der Mann traditionell weiße Schokolade zurück – besonders spannend dann, wenn (noch) nicht klar ist, ob die Gefühle erwidert werden.
  • Eine besonders schöne Tradition am Valentinstag ist das Schenken von herzförmigem Schmuck – was könnte denn auch passender sein?
  • Sehr beliebt sind hierzulande herzförmige Ketten oder auch Ohrringe in ebendieser Form. Und seien wir doch mal ganz ehrlich – Blumen sind ja schön und gut, so wirklich lange halten sie ja aber nicht. Deshalb ist uns ein Schmuckstück wesentlich lieber. Dieses können wir jeden Tag tragen, und werden dann auch gleich daran erinnert, wie wichtig wir demjenigen sind, der uns dieses Schmuckstück geschenkt hat.

 

Wo wir gerade von Schmuck reden — passend zum Valentinstag haben wir eine ganz besondere Überraschung für dich. Nämlich ein Gewinnspiel für diese wunderschönen, sehr romantischen herzförmigen Ohrringe aus Edelstahl, die sogar das Herz des größten Romantik-Muffels etwas höher schlagen lassen dürften … 😉

Schlicht und elegant passen sie zu jedem Outfit und komplimentieren dieses perfekt – egal ob casual oder für einen Abend zu zweit im Edel-Restaurant.

Alles, was ihr tun müßt, ist, unsere Facebook Seite Majana oder unsere Instagram Seite Majana besuchen, liken, den Beitrag liken, 2 Freundinnen taggen, die sich auch sehr über Herzohrringe freuen würden und die Daumen drücken!

Wir wünschen viel Glück und einen schönen Valentinstag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.